EN PARTENARIAT AVEC
EN PARTENARIAT AVEC

Innovatives Leuchtturmprojekt im Personalmanagement

Klicken Sie für eine vergrößerte Ansicht 

Die Amazonen-Werke in Hasbergen-Gaste haben den "Human Resources Excellence Award 2017" erhalten. Die Auszeichnung erfolgte in der Kategorie „Corporate Social Responsibility“ für ein "innovatives Leuchtturmprojekt" des Personalmanagements. In diesem Projekt beschäftigen sich Amazone-Auszubildende - als Bestandteil des Ausbildungskonzeptes - mit den Problemen indischer Farmer und entwickeln entsprechende Lösungen.

Dieses besondere Engagement der Auszubildenden ist ein Teil des Welthungerhilfe-Projektes „Nachhaltige integrierte Landwirtschaft in Indien“, das die Amazonen-Werke schon seit 2014 mit ca. 30.000 Euro pro Jahr unterstützen. Ziel des Projektes ist es, Bauernfamilien in zirka 50 indischen Dörfern in die Lage zu versetzen, dass sie trotz ausgelaugter Böden und Dürren ihre Landwirtschaft effektiver als früher betreiben können.

Die Projektgruppe, die die sich mit den besonderen Herausforderungen der indischen Farmer auseinandersetzt, gibt es seit 2016. Sie besteht aus mittlerweile 25 Auszubildenden und dualen Studierenden sowie Bettina Dreyer als Vertreterin der Amazone-Inhaberfamilie und dem Amazone-Personalleiter René Hüggelmeier. Unter anderem entwickelt die Gruppe zwei spezielle Werkzeuge, welche die Arbeit der indischen Landwirte erleichtern sollen. Ein Höhepunkt der bisherigen Projektarbeit war im Juli 2017 eine 8-tägige Reise von vier Amazone-Auszubildenden ins indische Westbengalen, wo sie sich in einem der Projektdörfer mit der praktischen Umsetzung von Lösungen beschäftigten.

Mit dem "HR Excellence Award 2017" zeichnet das Personalfachmagazin "Human Resources Manager" bereits zum sechsten Mal innovative Leuchtturmprojekte des Personalmanagements in 25 verschiedenen Kategorien aus. Die feierliche Übergabe des Awards 2017 fand am 24. November 2017 im Zuge einer Galaveranstaltung im Berliner "Tipi am Bundeskanzleramt" statt.

(http://www.amazone.de/jobs.asp)